Meta-Tags für Webseiten

Hier finden sich die Meta-Tags für Webseiten welche nach dem XHTML Standard definiert sind.

Inhalt:

  • Seitenbeschreibung
  • Stichwörter
  • Autor
  • Anweisungen für Suchroboter
  • Meta-Tags als Alternative zu HTTP-Kopfdaten
  • Weiterleitung durch refresh
  • Mehr zu Meta-Tags für Webseiten
  • Siehe auch

Die folgenden Meta-Tags sind XHTML kompatibel. Für HTML 4 muss der Schrägstrich (/) am Ende weggelassen werden.

Seitenbeschreibung

Kurze Beschreibung oder Abstract des Inhalts der Webseite.

Stichwörter

Nennt Stichwörter oder Themen, die auf der Webseite vorkommen bzw. behandelt werden. Die Stichwörter werden durch Komma und nachfolgendem Leerzeichen voneinander getrennt.

Autor

Name des Autors und damit inhaltlich Verantwortlichen.

Anweisungen für Suchroboter

Der Suchroboter soll die Webseite ausdrücklich in den Suchmaschinen-Index aufnehmen, damit sie auffindbar ist, und den Hyperlinks auf der Seite folgen. Diese Angabe ist im Allgemeinen unnötig, da sie dem normalen Verhalten der meisten Webcrawler entspricht.

Der Suchroboter soll die Webseite nicht in den Index aufnehmen. Die Webseite soll also nicht über Suchmaschinen auffindbar sein. Siehe auch: Robots Exclusion Standard.

Der Suchroboter darf die Webseite zwar aufnehmen, aber soll den Hyperlinks auf der Seite nicht folgen. Die Wirkung ist so, als wären die Links auf der betreffenden Seite gar nicht vorhanden. Derselbe Effekt lässt sich auch für einzelne Links erreichen, indem diese um das Attribut rel="nofollow" ergänzt werden. (siehe nofollow)

Die Suchmaschine soll auf der Ergebnisseite nicht die Beschreibungstexte des Open Directory Projects verwenden – sofern die Seite dort eingetragen ist  –, sondern wie bei nicht eingetragenen URLs einen Ausschnitt der Seite selbst (sog. „Snippet“) anzeigen. Diese Anweisung wird von Google und MSN Search unterstützt.

Meta-Tags als Alternative zu HTTP-Kopfdaten

Meta-Tags können Informationen enthalten, die normalerweise in Kopfzeilen der HTTP-Kommunikation zwischen Server und Client (z. B. einem Webbrowser) übertragen werden. Ursprünglich war es so gedacht, dass diese Angaben vom Webserver ausgelesen und umgesetzt werden. Dies ist aber in den meisten Fällen nicht der Fall und somit liegt es am Client, diese Angaben wie HTTP-Kopfdaten zu behandeln. Die vom Server ausgelieferten HTTP-Kopfdaten lassen sich dagegen durch eine separate .htaccess-Datei steuern. Daneben haben sich – begünstigt durch den „Browserkrieg“ in den 90er Jahren – auch einige solche Meta-Tags durchgesetzt, die nie als HTTP-Kopfzeile vorgesehen waren.

Angabe des MIME-Typs (text/html) und der verwendeten Zeichenkodierung (zum Beispiel UTF-8) des Dokuments. (vgl. ebenso Content-Type)

Angabe der Sprache des Dokuments.

Weiterleitung durch refresh

Um beim Aufruf einer Seite zu einer anderen URL weiterzuleiten (engl. forwarding), kann das refresh-Tag genutzt werden. Über den content-parameter kann weiterhin eine Zeit gesetzt werden, bis die Weiterleitung erfolgt, z. B. um den Anwender noch auf den Grund für die Weiterleitung hinzuweisen:

Zu beachten ist hierbei, dass diese Art der Umleitung nicht von jedem Browser verstanden beziehungsweise vom Nutzer abgeschaltet werden kann. Es sollte also in jedem Fall noch einen für den Nutzer sichtbaren Link zur Weiterleitung geben.

Mehr zu Meta-Tags für Webseiten

Siehe auch

  1. HTML Tags und Attribute für Hyperlinks

Weitere Links für Webmaster

Finden sich in den Kategorien

WebadminOnlinewerbungArtikelverzeichnisse und PR-PortaleWebkatalogeSocial Bookmarking,BranchenbücherKleinanzeigenportaleKredit & Finanzen

in meinem kleinen Webverzeichnis.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok