Kurzanleitung von der Installation bis zum ersten Inhalt Ihrer WordPress Website

Installation von WordPress

Bevor Sie mit der Erstellung der Inhalte starten können muss WordPress erst einmal installiert werden. Hier beschreiben wir die Installation bei einem Web-Host Anbieter und die Lokale Installation welche sich zu Testzwecken gut eignet.

Installation von WordPress auf Web-Host

Heutzutage bieten die allermeisten Webhosting-Anbieter eine „One-Click-Installation“ an, was die Installation sehr einfach gestaltet, da Sie keine Daten hochladen müssen. Einige Webhoster bieten auch spezielle WordPress Hostingangebote, die neben dem Script eine speziell auf WordPRess abgestimmt Serverkonfiguration verfügen.

Wenn Sie keinen Webhoster mit „One-Click-Installation“ ist die Installation auch nicht sonderlich schwierig, denn Sie können auf der Website https://de.wordpress.org/ das Installationspaket herunterladen.

Das heruntergeladenen Archiv müssen Sie dann nur noch entpacken und auf den Server Ihrer Webhostingpaketes hochladen. Zusätzlich müssen Sie vor der Installation eine SQL Datenbank in ihrem Webhostingaccount anlegen.

Eine Anleitung zur Installation ist in der Datei „liesmich.html“ des Paketes hinterlegt und hilft Ihnen bei weiter.

Installation von WordPress auf localhost

Wer WordPress lokal auf seinem Rechner installieren möchte benötigt einen „localhost“. Eine beliebte Software ist hier XAMPP, welche Sie hier: https://www.apachefriends.org/download.html herunterladen können.

Nach dem Sie XAMPP installiert haben müssen Sie einerseits noch eine SQL Datenbank einrichten, dann können Sie mit der Installation von WordPress beginnen.

Wählen Sie ein Theme für Ihre Website

Für Ihre Website benötigen Sie auch ein Theme was den Look & Feel der Website bestimmt. Mit der Installation von WordPress werden auch einige Themes vorinstalliert. Alle Installierten Themes können in der WordPress Administrationsoberfläche über „Design -> Themes“ eingesehen und mit einem Klick aktiviert werden.

In der Ansicht aller installierten Themes finden Sie auch den Button „Hinzufügen“, dieser führt Sie zur WordPress-Repository und dort können Sie aus hunderten Themes ein passendes auswählen.

Wenn Sie ein individuelles WordPress Theme für Ihre Website erstellt haben möchten so übernehmen wir gern den Entwurf und die Programmierung ganz nach Ihren Wünschen.

Seiten und Beiträge hinzufügen

WordPress selbst unterscheidet zwei grundlegende Inhaltsarten, da ist einmal die „Seite“ und zum anderen der „Post“.
Der Inhaltstyp „Seite“ ist für Statische Inhalte gedacht, das kann vom „Impressum“ über „Wir über uns“ alles sein was Sich als fester Inhalt eignet und in einer Menüstruktur eingebunden werden soll.
Ein „Post“ ist ein Inhalt welcher sich zu einer bestimmten Kategorie hinzufügen lässt und als klassischer Blog oder Newsartikel Anwendung findet.

Bei der Installation von WordPress wurde eine Beispielseite und eine Beispielbeitrag „Hallo Welt“ erstellt. Diese Beiträge sollten Sie bei nächster Gelegenheit löschen und Ihre eigenen Inhalte einfügen.

Das Hinzufügen einer neuen Seite

Zum Erstellen einer neuen WordPress Seite wählen Sie den Menüpunkt „Seiten -> Erstellen“. Wenn Sie neue Seite hinzufügen, werden Sie direkt zu dieser Seite gebracht. Sie können hier Text, Medien und Links hinzufügen. Nach dem Erstellen der Seite können Sie das Ergebnis in einer Vorschau ansehen und nach dem "Veröffentlichen" wird die Seite für jeden sichtbar auf Ihrer Website eingefügt.

So fügen Sie neue Beiträge ein

Wenn Sie einen Beitrag erstellen wollen klicken Sie links im Menü auf „Beiträge -> Erstellen“. Nun füllen Sie einfach das Überschrift-feld aus, schreiben Sie den Inhalt, fügen Bilder oder andere Medien dazu und Klicken Sie einfach auf "Veröffentlichen.

Verwandte Themen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok